Inhalte aufrufen



Willkommen auf dem Bodenfundforum.com
Du bist nicht angemeldet oder registriert! Gäste können bei weitem nicht alle Funktionen des Forums nutzen. Bitte melde dich an oder klicke hier um dich kostenlos zu registrieren!
Profilbild

verebneter Grabhügel?

Grbahügel Luftbild

  • Du kannst kein neues Thema erstellen
  • Bitte melde dich an um zu Antworten
  • QR Code
8 Antworten in diesem Thema

  #1
LunaticMax

LunaticMax

    Einsteiger

  • Neuzugang
    • Mitglieds ID: 12284
  • 20 Beiträge
  • Dabei seit 23-09 13
  • 1 Themen
  • 5
  • Geschlecht:Mann
  • Ort:Bayern
  • Sonde:noch keine
  • Alter:99

Hallo alle miteinander,

 

ich war mal wieder eben bei GE und dem Denkmalviewer unterwegs und bin auf folgendes gestoßen.

Ich gehe stark davon aus, dass es sich bei der Struktur um einen verebneten Grabhügel handelt. Denkbar wäre aber auch ein ausgetrocknete Wasserfläche, da daneben ja ebenfalls eine zu sehen ist. Jetz wollte ich mal euren Rat haben was Ihr davon haltet.

 

Frohe Ostern und liebe Grüße

Max

Angehängte Datei  2001.JPG   80.15K   0 Mal heruntergeladen

Angehängte Datei  2009.JPG   62K   0 Mal heruntergeladen

Angehängte Datei  denkmalviewer.JPG   48.07K   0 Mal heruntergeladen

Angehängte Datei  winter.JPG   332.28K   0 Mal heruntergeladen




  #2
Toeginger

Toeginger

    Assimiliert

  • Moderation
    • Mitglieds ID: 8912
  • 2092 Beiträge
  • Dabei seit 20-01 10
  • 174 Themen
  • 1708
  • Geschlecht:Mann
  • Ort:Bayern
  • Sonde:Minelab CTX 3030
  • Alter:49

Spender

Serwas Max,

schwer zu sagen, was das ist. Warst schon vor Ort und hast dir das angeschaut?

 

Gruß, Jürgen



  #3
LunaticMax

LunaticMax

    Einsteiger

  • Neuzugang
    • Mitglieds ID: 12284
  • 20 Beiträge
  • Dabei seit 23-09 13
  • 1 Themen
  • 5
  • Geschlecht:Mann
  • Ort:Bayern
  • Sonde:noch keine
  • Alter:99

Hallo Jürgen,

 

nein vor Ort war ich noch nicht. Versuchs aber in den nächsten 2 Wochen mal.

Der Durchmesser beträgt ca. 34 m.

Auf den Grabhügel bin ich gekommen, da das letzte Bild eine GE Aufnahme aus einem Winter ist bei dem eindeutig ein Schatten zu sehen ist, eben wie bei einem Hügel zu vermuten ist.

 

Gruß Max



  #4
spenc

spenc

    Stammgast

  • Premium
    • Mitglieds ID: 13942
  • 484 Beiträge
  • Dabei seit 26-02 16
  • 117 Themen
  • 369
  • Geschlecht:Mann
  • Interessen:sondeln, pilze sammeln, Flohmarkt,
  • Sonde:ACE / AT Pro
  • Alter:27

Spender

interessante Bilder !

Vielleicht war es auch mal wie so eine Insel, wo Bäume und Sträucher gestanden haben.

Der Bauer hat es einfach beseitigt um mehr Ackerfläche/Anbaufläche zuhaben.

 

Ich würde es auf alle Fälle mal untersuchen vor Ort vielleicht findeste was Schönes

Kannst uns ja mal auf den laufenden halten. :winke:

 

mfg



  #5
LunaticMax

LunaticMax

    Einsteiger

  • Neuzugang
    • Mitglieds ID: 12284
  • 20 Beiträge
  • Dabei seit 23-09 13
  • 1 Themen
  • 5
  • Geschlecht:Mann
  • Ort:Bayern
  • Sonde:noch keine
  • Alter:99

Hab grad nochmal auf einer historischen Karte (1806-1864) nachgeschaut und auch dort ist nichts eingezeichnet (wie eine Baumfläche oder ähnliches).

Aber klar, wenn ich mehr weiß gibts auch neue Informationen :)



  #6
Trausnitz

Trausnitz

    Stammgast

  • Mitglied
    • Mitglieds ID: 13485
  • 616 Beiträge
  • Dabei seit 08-05 15
  • 27 Themen
  • 389
  • Geschlecht:Mann
  • Ort:bei Bonn
  • Sonde:Xp GMP V4
  • Alter:46

Moin LunaticMax

 

Du  meinst also eine sogenannte Wüstung ,hm ev !

 

Wenns kein BD is druff ,ev findest du sachen aus der  Latenezeit .

 

Lg Trausnitz


Bearbeitet von Trausnitz, 28.03.2016 - 13:07.


  #7
Spatenpaulus

Spatenpaulus

    Stammgast

  • Mitglied
    • Mitglieds ID: 7628
  • 262 Beiträge
  • Dabei seit 11-11 08
  • 101 Themen
  • 160
  • Geschlecht:Mann
  • Ort:Hannover
  • Sonde:Rutus Optima, XP DEUS
  • Alter:37

Vielleicht ein ehemaliger Turmhügel / Motte. Der Durchmesser würde passen.

 

Gruß 

Rene



  #8
Uuingo

Uuingo

    Einsteiger

  • Mitglied
    • Mitglieds ID: 6766
  • 23 Beiträge
  • Dabei seit 17-11 07
  • 4 Themen
  • 3

bei 34 m Durchmesser ist es eine 100-Fuß Kreisanlage. Wenn mehrere Kreise dort im Umkreis bis ca. 3.5 km vorkommen, so müsste man die Konjunktionen untersuchen (Sommersonnenwende, Wintersonnenwende usw.)



  #9
Johnson

Johnson

    Stammgast

  • Mitglied
    • Mitglieds ID: 13678
  • 300 Beiträge
  • Dabei seit 14-09 15
  • 5 Themen
  • 113
  • Geschlecht:Mann
  • Ort:Niederrhein
  • Sonde:Whites DLX, Fisher F5
  • Alter:54

Kreise auf Wiesen und Feldern sind nicht überall ersichtlich bei Google Earth. Es ist unmöglich festzustellen wo  diese Hügelgräber noch zu finden sind. Hier ist eine Wiese und man erkennt einen Kreis und direkt daneben ist Acker und es werden keine Kreise mehr erkennbar.

 

 

 

Grüße vom Niederrhein





Facebook Kommentare




Auch mit einem oder mehreren dieser Stichwörter versehen: Grbahügel, Luftbild

Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0