Inhalte aufrufen



Willkommen auf dem Bodenfundforum.com
Du bist nicht angemeldet oder registriert! Gäste können bei weitem nicht alle Funktionen des Forums nutzen. Bitte melde dich an oder klicke hier um dich kostenlos zu registrieren!
Profilbild

Alles aus einem Loch


  • Du kannst kein neues Thema erstellen
  • Bitte melde dich an um zu Antworten
  • QR Code
6 Antworten in diesem Thema

  #1
Eisenmike

Eisenmike

    Stammgast

  • Premium
    • Mitglieds ID: 735
  • 608 Beiträge
  • Dabei seit 08-05 05
  • 71 Themen
  • 113
  • Geschlecht:Mann
  • Ort:Caesarea
  • Sonde:Deus
  • Alter:60

Spender

Hallo zusammen ,

nichts besonderes , was da aus dem Loch kam . Aber vielleicht kann ein Experte (@ evtl. Drusus ) anhand der Musterung der Knöpfe oder der Schnallen erkennen um welche Armee es sich handelt. Vermutlich hat der Soldat seinen Ersatznähbeutel verloren, oder ?

Ich weiss nur soviel , daß der kleine Franzose nicht weit weg von der Fundstelle seine Armee beim Überqueren des Flusses Lech beobachtet hat.

Für Equipment der französischen Armee scheint mir jedoch die Machart der Knöpfe zu primitiv.

Möglicherweise kann mir jemand weiterhelfen.

Gruß und G.F.

Mike

Angehängte Dateien




  #2
Drusus

Drusus

    Forenbesetzer

  • Mitglied
    • Mitglieds ID: 2489
  • 5620 Beiträge
  • Dabei seit 07-12 05
  • 225 Themen
  • 893
  • Geschlecht:Mann
  • Ort:Helldeutschland
  • Interessen:Koalitionskriege und andere historische Schlachten
  • Sonde:Silbermoritzz
  • Alter:46

Spender

Aber vielleicht kann ein Experte (@ evtl. Drusus ) anhand der Musterung der Knöpfe oder der Schnallen erkennen um welche Armee es sich handelt.

Leider nein. Aber französisch sind die Knöpfe ziemlich sicher nicht.

 

Evtl. ist der Komplex gar nicht militärisch, sondern stammt von einem Jäger oder Wilderer.

 

Viele Grüße,

Günter



  #3
cornus

cornus

    Schreiber

  • Mitglied
    • Mitglieds ID: 14081
  • 82 Beiträge
  • Dabei seit 02-06 16
  • 9 Themen
  • 74

Spender

Der Flintenstein könnte aber schon französisch sein, kannst du den noch etwas reinigen und weitere Bilder zeigen?

 

Viele Grüße



  #4
Eisenmike

Eisenmike

    Stammgast

  • Premium
    • Mitglieds ID: 735
  • 608 Beiträge
  • Dabei seit 08-05 05
  • 71 Themen
  • 113
  • Geschlecht:Mann
  • Ort:Caesarea
  • Sonde:Deus
  • Alter:60

Spender

Ich glaub auch schon bald an die Wilderer-Theorie . Jennerwein angeschossen , Jacke voll Blut , mitsamt Flint vergraben ( Beweisvernichtung ,da ohne Zündung kein Schiessen möglich ), anschliessend humpelnd Fersengeld gegeben. :lol2:

Jedenfalls danke Günter :beerchug:

@cornus : da gibts nicht viel zum Sauber machen . Flint in patiniertem Bleimantel , Maße ca. 35x35mm.

Kann man sowas wirklich einer Waffe  zuordnen  ?

 

Gruß und Gut Fund,

Mike

 

 

Angehängte Datei  CIMG4697-klein.jpg   67.06K   0 Mal heruntergeladen

 

 

 

 



  #5
RoleMJ

RoleMJ

    Einwohner

  • Mitglied
    • Mitglieds ID: 9428
  • 993 Beiträge
  • Dabei seit 29-09 10
  • 101 Themen
  • 619
  • Geschlecht:Mann
  • Ort:Aschaffenburg
  • Sonde:Augen/Goldmaxx/Deus
  • Alter:37

Spender

Servusle,

 

sieht jedenfalls nicht eindeutig aus wie so ein französisches Standartfutter. Hier mal meins von vor 2 Jahren gefunden.

 

Trotzdem ein Fund der die Fantasie anregt ;)

 

Liebe Grüße Daniel

Angehängte Dateien



  #6
Drusus

Drusus

    Forenbesetzer

  • Mitglied
    • Mitglieds ID: 2489
  • 5620 Beiträge
  • Dabei seit 07-12 05
  • 225 Themen
  • 893
  • Geschlecht:Mann
  • Ort:Helldeutschland
  • Interessen:Koalitionskriege und andere historische Schlachten
  • Sonde:Silbermoritzz
  • Alter:46

Spender

Französischer Feuerstein ist i.d.R. gelb(lich).

 

Allerdings muss das nicht bedeuten, dass jeder gelbe Feuerstein zwangsweise einem französischen Soldaten gehört hat. Und selbst wenn es gelben Flint ausschließlich in Frankreich gegeben haben sollte, wurde damit sicher auch Handel getrieben.

 

Viele Grüße,

Günter



  #7
RoleMJ

RoleMJ

    Einwohner

  • Mitglied
    • Mitglieds ID: 9428
  • 993 Beiträge
  • Dabei seit 29-09 10
  • 101 Themen
  • 619
  • Geschlecht:Mann
  • Ort:Aschaffenburg
  • Sonde:Augen/Goldmaxx/Deus
  • Alter:37

Spender

Hallo Günter,

vollkommen richtig. Französische Händler haben sogar an, mit Frankreich im Krieg stehende Parteien, die begehrten Steinchen gehandelt. Da konnte dann aber in so einer Charge mit Steinen ein wenig mehr Ausschluss mit dabei gewesen sein.

Liebe Grüße Daniel




Facebook Kommentare



Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0