Inhalte aufrufen



Willkommen auf dem Bodenfundforum.com
Du bist nicht angemeldet oder registriert! Gäste können bei weitem nicht alle Funktionen des Forums nutzen. Bitte melde dich an oder klicke hier um dich kostenlos zu registrieren!
Profilbild

Beifunde zu "Mahlstein Läufer"


  • Du kannst kein neues Thema erstellen
  • Bitte melde dich an um zu Antworten
  • QR Code
8 Antworten in diesem Thema

  #1
OdinsWald

OdinsWald

    Einsteiger

  • Neuzugang
    • Mitglieds ID: 14986
  • 18 Beiträge
  • Dabei seit 18-07 18
  • 6 Themen
  • 4

Hallo liebes Forum.

Da mir der "Stein" von einem Experten als Fragment eines Mahlstein- Läufers definiert wurde, eine Datierung ohne weitere Beifunde aber nicht möglich sei, war ich nochmal unterwegs.Fundstelle: Gersprenztal, vorderer Odenwald, Südhessen. 

Hier meine Funde von gestern mit der Bitte um Hilfe bei der Datierung:

(sorry für die mäßigen Fotos. Da muss ich auch noch was lernen...)

 

Angehängte Datei  IMG_2057.jpg   123.14K   0 Mal heruntergeladen

Angehängte Datei  IMG_2059.jpg   103.42K   0 Mal heruntergeladen

Angehängte Datei  IMG_2062.jpg   95.58K   0 Mal heruntergeladen

Angehängte Datei  IMG_2074.jpg   75.34K   0 Mal heruntergeladen
Angehängte Datei  IMG_2075.jpg   109.63K   0 Mal heruntergeladen

 

 

Dannsind da noch diese Scherben. Ist das TS oder Blumentopf?

Angehängte Datei  IMG_2064.jpg   124.91K   0 Mal heruntergeladen

Angehängte Datei  IMG_2067.jpg   62.71K   0 Mal heruntergeladen

 

 

Jetzt noch ein Stück Ziegel. Kann man alleine aufgrund der Magerung eine Aussage dazu machen?

Angehängte Datei  IMG_2069.jpg   138.59K   0 Mal heruntergeladen

 

 

Danke Euch vorab und beste Grüße,

 

Marco




  #2
RoleMJ

RoleMJ

    Einwohner

  • Mitglied
    • Mitglieds ID: 9428
  • 883 Beiträge
  • Dabei seit 29-09 10
  • 93 Themen
  • 499
  • Geschlecht:Mann
  • Ort:Aschaffenburg
  • Sonde:Augen/Goldmaxx/Deus
  • Alter:36

Spender

Servus Marco,

die weiße Scherbe würde ich als römische Schale ansprechen wollen. Vielleicht Reibeschale, dafür fehlt mir aber die typischen Quarzkörnchen auf der Innenseite.
Grüße von dort, wo dich Gersprenz in den Main fließt ;)

Liebe Grüße Daniel

  • Gefällt mir x 1

  #3
gelbesmammut

gelbesmammut

    Assimiliert

  • Premium
    • Mitglieds ID: 8570
  • 1868 Beiträge
  • Dabei seit 03-10 09
  • 304 Themen
  • 318
  • Geschlecht:Mann
  • Sonde:Xp GoldMaxx Power / DEUS
  • Alter:29

Servus,

 

bei der weißen Keramik bin ich Daniels Meinung, Ziegel sieht auch sehr nach römisch aus, wobei ich mich hier aufgrund der Fotos nicht festlegen möchte.

--> ebenso TS (möglich sieht aber nach den Fotos sehr nach modernen Blumentöpfen aus.

im Museum wirst am besten vergleichen können,....

Nummer 2 ist für mich aus der Bronzezeit.

 

lg

gelbesmammut


  • Stimme zu x 1
  • Gefällt mir x 1

  #4
OdinsWald

OdinsWald

    Einsteiger

  • Neuzugang
    • Mitglieds ID: 14986
  • 18 Beiträge
  • Dabei seit 18-07 18
  • 6 Themen
  • 4

Danke Euch für Eure Einschätzungen, Daniel und Mammut. Super.
 

Hab mich jetzt mal bisschen mit Literatur versorgt. Ich will das auch können! ;) Bis dahin werd ich Euch aber wahrscheinlich noch paar mal um Eure Einschätzungen bitten müssen. 

(Grüße die Gersprenz nunner, nach Aschebersch!)


  • Gefällt mir x 1

  #5
RoleMJ

RoleMJ

    Einwohner

  • Mitglied
    • Mitglieds ID: 9428
  • 883 Beiträge
  • Dabei seit 29-09 10
  • 93 Themen
  • 499
  • Geschlecht:Mann
  • Ort:Aschaffenburg
  • Sonde:Augen/Goldmaxx/Deus
  • Alter:36

Spender

Hey Marco,

 

ein guter Rundumschlag ist schon mal:

 

Keramik aus Südwestdeutschland: eine Hilfe zur Beschreibung, Bestimmung und Datierung archäologischer Funde vom Neolithikum bis zur Neuzeit
von Rainer Schreg
 
Das haben die Archies auch ´alle´ im Studium und manchmal auch noch auf der Grabung dabei ;)
 
Liebe Grüße Daniel

 

 

  • Gefällt mir x 1

  #6
OdinsWald

OdinsWald

    Einsteiger

  • Neuzugang
    • Mitglieds ID: 14986
  • 18 Beiträge
  • Dabei seit 18-07 18
  • 6 Themen
  • 4

Hi Daniel!

 

Das gute Stück hab ich seit vorgestern zu Hause.  :)  Da les ich mich gerade ein.   ...ich bräuchte aber noch eine Quelle bzgl. Magerungen - Idealerweise mit Bild- Beispielen. Meine Wüstung ist massiv landwirtschalftlich genutzt seit Jahrhunderten. Daher die bisherigen Funde relativ kleine Fragmente.

 

Beste Grüße!



  #7
RoleMJ

RoleMJ

    Einwohner

  • Mitglied
    • Mitglieds ID: 9428
  • 883 Beiträge
  • Dabei seit 29-09 10
  • 93 Themen
  • 499
  • Geschlecht:Mann
  • Ort:Aschaffenburg
  • Sonde:Augen/Goldmaxx/Deus
  • Alter:36

Spender

Hey Marco,

bei der Magerung kann es regional zu Schwankungen kommen. Ich kenne jedenfalls kein Standardwerk , welches NUR Magerung detailliert behandelt. Bei berühmten Töpfereien gibt es das sicher, oder projektbezogen, aber wenn es in die Vorgeschichte geht, wird’s kompliziert.
Ich habe hier sogar Glimmer haltige Scherben aus der Linearbandkeramik. Warum? Weil das vor Ort gefertigte Zeug meist mit den vor Ort gefundenen Materialien auskommen musste.
Vielleicht kennt ja jemand anders etwas?

Liebe Grüße Daniel

  • Gefällt mir x 1

  #8
OdinsWald

OdinsWald

    Einsteiger

  • Neuzugang
    • Mitglieds ID: 14986
  • 18 Beiträge
  • Dabei seit 18-07 18
  • 6 Themen
  • 4

Aaaaalso.... nochmal Danke und Daumen hoch für Eure Einschätzungen, Mammut und Daniel!!  Ich war im Museum. Ihr habt richtig gelegen.

 

1- römische Gebrauchskeramik

2- mindestens Bronzezeit - evtl. deutlich älter. (bald mehr dazu.)

3,4,5 - Terra Sigillata !!!

6 - römischer Ziegel

 

Es deutet derzeit vieles darauf hin, dass wir eine lange gesuchte Siedlung gefunden haben. Ich werd jetzt mal meine Meldungen für den Denkmalschutz fertig machen.

 

Ein schönes Wochenende, Männer!


  • Gefällt mir x 1

  #9
gelbesmammut

gelbesmammut

    Assimiliert

  • Premium
    • Mitglieds ID: 8570
  • 1868 Beiträge
  • Dabei seit 03-10 09
  • 304 Themen
  • 318
  • Geschlecht:Mann
  • Sonde:Xp GoldMaxx Power / DEUS
  • Alter:29

Glückwunsch, ....





Facebook Kommentare



Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0