Inhalte aufrufen



Willkommen auf dem Bodenfundforum.com
Du bist nicht angemeldet oder registriert! Gäste können bei weitem nicht alle Funktionen des Forums nutzen. Bitte melde dich an oder klicke hier um dich kostenlos zu registrieren!

Kabelbruch an Spule beheben

Begonnen von SLAWA, 03.10.2017 - 16:04

# Eifelsucher

Eifelsucher
    • Mitglieds ID: 1291
  • 196 Beiträge
  • Dabei seit 21-07 05
  • 5 Themen
  • 2

Geschrieben 12.10.2017 - 10:25

Ähmmm... Ich will mich jetzt nicht groß in Eure Diskussion einmischen aber ihr vergesst beide die Kabelkapazität am heißen Ende.
 
Die Spulenwickel bei differenzierenden Systemen werden direkt an das geschirmte Kabel angeschlossen da die Kapazität des Kabels im Oszillator-System mitwirkt und das nicht unerheblich. Wird der neue Anschluss kurz vor dem in der Spule gelöteten Anschluss aufgetrennt so gibt es Fehlkapazitäten die zu Störungen und/oder Leistungsverlusten führen - und JA auch zu unerwünschten Übergangswiderständen - Goldkontakte hin oder her. Wenn dann wird (auch von XP) ein gebrochenes Kabel im Spulenkörper komplett bis zum Lötanschluss ersetzt - was manchmal klappt, manchmal aber auch nicht. Ist der Kabelbruch am Anschlusstecker ist das kein großes Problem da wir da weit genug vom heißen Ende weg sind.
 
Bei der Steckerlösung über die ihr Euch streitet kommt noch der Metallteil der Kontakte hinzu die im Betrieb Nachteile mit sich bringen können. Bei den 4,6Khz Geräten geht das irgendwie noch wenn nicht zu viel Metallfläche da ist. Beim 18 Khz. Goldmaxx sieht das schon schlechter aus.
 
Zur Frage warum machen die Hersteller da nicht direkt einen Stecker dran habe ich oben schon was geschrieben, das ging wenn überhaupt nur wenn die Spulenweickel direkt an die Stecker/Buchsenkontakte angelötet würden und das ist bautechnisch nicht ganz so einfach zu lösen.
Ebinger hat seinerzeit bei seinem PI und SI System (nicht differenzierend) eine kleine Platine mit zwei Anschlüssen in die Spule mit einer PG-Verschraubung eingebaut, hier war/ist ein Kabeltausch problemlos möglich. Bei differenzierenden Systemen im Regelfall nicht.
 
Aber trotzdem finde ich es gut wenn man nicht alles direkt in die Tonne kloppt und versucht zu reparieren!