Inhalte aufrufen



Willkommen auf dem Bodenfundforum.com
Du bist nicht angemeldet oder registriert! Gäste können bei weitem nicht alle Funktionen des Forums nutzen. Bitte melde dich an oder klicke hier um dich kostenlos zu registrieren!

Das archäologische Debakel von Rülzheim

Begonnen von Eckbert, 19.02.2018 - 16:37

# TitusPullo

TitusPullo
    • Mitglieds ID: 5016
  • 788 Beiträge
  • Dabei seit 12-11 06
  • 67 Themen
  • 306

Spender

Geschrieben 20.02.2018 - 21:13

Ein, wie ich finde, MEGA schlechter Bericht von Prof. PD Mag.Dr. Raimund Karl FSA FSAScot MCIfA!

 

Ich habe schon einige Berichte von Ihm gelesen, in denen er sich oft Pro Sondengänger "outet".
Entweder hat er nun eine Gehirnwäsche erhalten oder seine Ansichten geändert - oder aber er macht es wie die Politiker und dreht sein Fähnchen je nach Windrichtung .

 

 

Hier nur ein Zitat von vielen aus seinem Text, was mir nicht so wirklich schmeckt!

 

...sondern aus fachlicher Sicht sind die unsachgemäß durch SchatzsucherInnen geborgenen Funde wissenschaftlich auch praktisch völlig wertlos (siehe dazu z.B. Kriesch et al. 1997, 26). Wir brauchen also die Schatzsucherfunde eigentlich gar nicht, sondern sie stellen, wenn überhaupt, eine Belastung für uns dar.

 
Aha.
Da erinnere ich mich an einen Bericht in dem er glasklar formuliert, dass Funde die von Sondengängern überwiegend oder gar fast außschließlich in der Pflugschicht gemacht werden - fast keine archäologische Relevanz haben - da würde katalogisieren ausreichen und fertig.
Jetzt brauchen sie die Funde noch nicht mal mehr und diese Funde stellen auch noch eine Belastung dar?! :stupid: :arsch:

Was hätten die Damen und Herren denn die letzten 20 Jahre spektakuläres vorzuweisen, wenn es keine Sondengänger geben würde?
GAAAARNNNNNIIIIXXXXXXXXXX !!!!!!!!!!!!
 
Okay, das war jetzt übertrieben - es wären bestimmt schon mindestens 4 Knochen, 3 rostige Nägel und 20 Tonscherben zusammen gekommen....... :headbang:

Lasst die Leute endlich auf den Äckern suchen, ohne Schein, Genehmigung etc. Freut euch wenn jemand Funde zum Museum bringt oder euch bei einem wichtigen Fund anruft.
Aber nein, das geht ja nicht, weil die staatliche Gier in diesem Land einfach unersättlich ist.

In diesem Land darf bzw. MUSS man eigentlich nur noch eines - möglichst viel Steuern abdrücken, damit das Geld verprasst werden kann.
Alles nur erdenkliche ist entweder verboten oder man braucht eine beschissene Genehmigung und soll X-Leuten dafür den Arschlecken........

NOT MY COUNTRY!!!
:grr09: :00000014: :grr09: