Inhalte aufrufen



Willkommen auf dem Bodenfundforum.com
Du bist nicht angemeldet oder registriert! Gäste können bei weitem nicht alle Funktionen des Forums nutzen. Bitte melde dich an oder klicke hier um dich kostenlos zu registrieren!
Profilbild

Mousterien Spitze .. ja vielleicht


  • Du kannst kein neues Thema erstellen
  • Bitte melde dich an um zu Antworten
  • QR Code
4 Antworten in diesem Thema

  #1
RoleMJ

RoleMJ

    Einwohner

  • Mitglied
    • Mitglieds ID: 9428
  • 999 Beiträge
  • Dabei seit 29-09 10
  • 101 Themen
  • 624
  • Geschlecht:Mann
  • Ort:Aschaffenburg
  • Sonde:Augen/Goldmaxx/Deus
  • Alter:37

Spender

Hallo Leute 

habe heute auf  einer im letzten Jahr endtdeckten Fundstelle welche durch die Zeiten durch besiedelt war, dieses Teil entdeckt. Was bisher an Steinzeit dort aufgetaucht ist, ist Bankeramik, irgendeine Querschneider führende Kultur, und dann noch wenig feine patinierte Klingen.
Eigentlich wollte ich einem Signal nachgehen, dann lag dann dieses Artefakt 1 Meter neben dem Loch.

Normalerweise hebe ich solche Hornsteine gar nicht auf, weil es eigentlich nur ganz selten etwas Interessantes dabei heraus gekommen ist, heute hatte ich irgenwie Glück.

Das Artefakt ist völlig patiniert und die Grate sind sehr verrundet. Das dürfte schon für ein sehr hohes Alter sprechen. Es sieht alles nach einem direktem harten Schlag aus. Die Schlagfläche ist herausgestellt mit 2 von dorsal kommenden großen Schlägen, Facetten wenn man das so sagen will. Der Platz ist am Mainufer, ca 200 Meter vom heutigen Verlauf entfernt. Der Höhenunterschied zum Wasser beträgt vielleicht 5 Meter, vielleicht auch mehr.
Was haltet ihr denn von dem Stück? Wünsche ich mir den Neandertaler nur zu sehr? Mittelpaläolithische Fundstücke kann man bei uns in der Gegend an einer Hand abzählen. Das wäre eine kleine Sensation. Einen Levallois-Abschlag kann man nicht ausschließen, man kann aber nur von rechts Wallnerlinien erkennen.

Liebe Grüße Daniel 

Angehängte Dateien


  • Gefällt mir x 4


  #2
Sense

Sense

    Stammgast

  • Mitglied
    • Mitglieds ID: 1725
  • 746 Beiträge
  • Dabei seit 09-09 05
  • 164 Themen
  • 197
  • Geschlecht:Mann
  • Sonde:MXT
  • Alter:38
Sieht laut den Bildern irgendwie aus als sei das Stück länger gewesen und ca.mittig gebrochen? Auf alle Fälle verdächtig, kenne mich aber mit so alten Stücken nicht aus. MfG


  #3
Sense

Sense

    Stammgast

  • Mitglied
    • Mitglieds ID: 1725
  • 746 Beiträge
  • Dabei seit 09-09 05
  • 164 Themen
  • 197
  • Geschlecht:Mann
  • Sonde:MXT
  • Alter:38
Schau dir das mal an. Ist mir aufgefallen aber kann sicher auch ein Geofskt sein???

Angehängte Dateien



  #4
RoleMJ

RoleMJ

    Einwohner

  • Mitglied
    • Mitglieds ID: 9428
  • 999 Beiträge
  • Dabei seit 29-09 10
  • 101 Themen
  • 624
  • Geschlecht:Mann
  • Ort:Aschaffenburg
  • Sonde:Augen/Goldmaxx/Deus
  • Alter:37

Spender

Hallo Leute,

 

das Stück hat mittlerweile schon oft seine Bestätigung gefunden, Mittelpaläolithikum kann man hier ruhigen Gewissens annehmen ;)

 

Hallo Sense, wo meinst du ist die Bruchstelle? Die ersten Beiden Bilder sind gespiegelt und da erkennt man, das die Spitze so formgebend  retuschiert wurde. Die feinere Retusche kommt vom Gebrauch vom Schneiden, Schaben oder Bohren.

Wo suchst du? Ich sehe bei deinem Stück einige Spuren von Frosteinwirkung. Das kann man daran erkennen, dass man fast komplette Hertzsche Kegel vorfindet, in Positiven wie in Negativen. Außerdem sind die Kanten extrem bestoßen, das deutet eher auf Geschiebe oder Brandung hin. Ich sehe da eher ein Geofakt. Das ist aber ein guter Täuschling

 

liebe Grüße Daniel

Angehängte Dateien


Bearbeitet von RoleMJ, 14.03.2019 - 11:36.

  • Stimme zu x 1

  #5
Sense

Sense

    Stammgast

  • Mitglied
    • Mitglieds ID: 1725
  • 746 Beiträge
  • Dabei seit 09-09 05
  • 164 Themen
  • 197
  • Geschlecht:Mann
  • Sonde:MXT
  • Alter:38
Ich danke dir für deine Einschätzung, hab ich wieder was gelernt! Viele Grüße




Facebook Kommentare



Besucher die dieses Thema lesen: 0

Mitglieder: 0, Gäste: 0, unsichtbare Mitglieder: 0